Array ( [items] => Array ( [0] => Array ( [type] => Array ( [0] => h-entry ) [properties] => Array ( [name] => Array ( [0] => [1] => ) [url] => Array ( [0] => http://wirres.net/article/articleview/11036/1/6/ ) [syndication] => Array ( [0] => https://twitter.com/diplix/status/1028916471592886272 ) [published] => Array ( [0] => 2018-08-14T03:23:31+02:00 ) [content] => Array ( [0] => Array ( [html] =>

kognitive dissonanz: mann vom ordnungsamt mit man bun.

[value] => kognitive dissonanz: mann vom ordnungsamt mit man bun. ) ) ) [children] => Array ( [0] => Array ( [type] => Array ( [0] => h-card ) [properties] => Array ( [name] => Array ( [0] => felix schwenzel ) [url] => Array ( [0] => http://wirres.net ) ) [value] => felix schwenzel | ) ) ) [1] => Array ( [type] => Array ( [0] => h-entry ) [properties] => Array ( [name] => Array ( [0] => eneby [1] => ) [url] => Array ( [0] => http://wirres.net/article/articleview/11031/1/6/ [1] => http://wirres.net/article/articleview/11031/1/6/ ) [photo] => Array ( [0] => http://wirres.net/imagecatalogue/customimage/8567/1200/0/ ) [syndication] => Array ( [0] => https://twitter.com/diplix/status/1028549755033530368 ) [published] => Array ( [0] => 2018-08-12T09:49:07+02:00 [1] => 2018-08-14T03:23:31+02:00 ) [content] => Array ( [0] => Array ( [html] =>
eneby

vor ein paar tagen in der ikea-beleuchtungsabteilung dröhnte sehr laute musik aus einem der neuen eneby-lautsprecher. also sehr laut, im sinne von zu laut. ein paar meter entfernt von dem geplärre werkelte ein ikea-verkäufer an einem regal rum. ihn schien das nicht zu stören. die anderen kunden auch nicht.

mich störte das schon ein bisschen, zumal der klang, nun ja, eher schepperte und verzerrt rüberkam. dazu kam, dass der bluetooth-strom immer wieder abbrach und die musik kurz aussetzte. insgesamt zeigte sich der eneby in seinem showroom nicht von seiner besten seite.

was mir aber sehr gut am eneby gefiel: sein deutlich erkennbarer, analoger lautstärkenregler, mit dem ich dem spuk mit einer umdrehung ein ende bereiten konnte. (auch das schien den ikea-verkäufer nicht zu stören)

[value] => eneby vor ein paar tagen in der ikea-beleuchtungsabteilung dröhnte sehr laute musik aus einem der neuen eneby-lautsprecher. also sehr laut, im sinne von zu laut. ein paar meter entfernt von dem geplärre werkelte ein ikea-verkäufer an einem regal rum. ihn schien das nicht zu stören. die anderen kunden auch nicht. mich störte das schon ein bisschen, zumal der klang, nun ja, eher schepperte und verzerrt rüberkam. dazu kam, dass der bluetooth-strom immer wieder abbrach und die musik kurz aussetzte. insgesamt zeigte sich der eneby in seinem showroom nicht von seiner besten seite. was mir aber sehr gut am eneby gefiel: sein deutlich erkennbarer, analoger lautstärkenregler, mit dem ich dem spuk mit einer umdrehung ein ende bereiten konnte. (auch das schien den ikea-verkäufer nicht zu stören) ) ) ) [children] => Array ( [0] => Array ( [type] => Array ( [0] => h-card ) [properties] => Array ( [name] => Array ( [0] => felix schwenzel ) [url] => Array ( [0] => http://wirres.net ) ) [value] => felix schwenzel | ) ) ) [2] => Array ( [type] => Array ( [0] => h-entry ) [properties] => Array ( [name] => Array ( [0] => meine fernbsteuerbaren geräte (erster teil: die esp8266-basierten) [1] => ) [url] => Array ( [0] => http://wirres.net/article/articleview/11023/1/6/ [1] => http://wirres.net/article/articleview/11023/1/6/ ) [photo] => Array ( [0] => http://wirres.net/ezimagecatalogue/catalogue/variations/8561-150x400.jpg ) [published] => Array ( [0] => 2018-07-31T20:10:22+02:00 [1] => 2018-08-12T09:49:07+02:00 ) [content] => Array ( [0] => Array ( [html] =>

weil ich selbst schnell den überblick verliere, wollte ich heute mal kurz notieren, welche geräte hier in meiner wohnung funken. ich fange mal an mit den esp8266-basierten wlan geräten. sind doch einige geworden.

* * *

später details zu den mysensor-nodes (arduino- und nrf24l01-basiert), zwei raspberry pis, und diversen 433 mhz-basierten geräten.

[value] => weil ich selbst schnell den überblick verliere, wollte ich heute mal kurz notieren, welche geräte hier in meiner wohnung funken. ich fange mal an mit den esp8266-basierten wlan geräten. sind doch einige geworden. esp8266 flur (firmware: espeasy): bewegungsmelder (pir), türsensor (serverraum), lichtsensor (prüft ob die unvernetzten LEDs im flur an sind) esp8266 küche 1 (firmware: espeasy): drei taster für lichtstimmung, lautsprecher und essensgong, lautstärkenregler über analoges potenziometer. esp8266 küche 2 (firmware: esphomelib): je eine grüne und rote LED für betriebsanzeigen der spül- und waschmaschine, tür-sensor für spülmaschine. esp8266 bad (firmware: espeasy): dht22 (zum messen von temperatur und luftfeuchtigkeit), lichtsensor (prüft ob licht im bad an ist), bewegungssensor (radar, erfasst jede bewegung im bad, auch in der dusche) esp8266 kerze (firmware: homie): basierend auf einem espeasy-plugin und zwei neopixel-bändern verschiedene lichteffekte, unter anderem eine kerzensimulation. in ein glasrohr eingebaut. esp8266 stube (firmware: espeasy): bewegungssensor (radar esp8266 schlafzimmer (firmware: espeasy): bewegungssensor (pir) esp8266 gong (firmware: homie): steuert eine schrittmotor, der wiederrum einen gong schlägt. esp8266 adventskranz (firmware: homie): derzeit ausserbetrieb, steuert vier LEDs, mit leichtem (kerzen) flacker-effekt. esp8266 LED-matrix (firmware: homie): steuert ein LED-schild, dass die uhrzeit und nachrichten anzeigt. esp8266 bett (firmware: espeasy mega): gewichtssensoren, DHT22, bewegungsmelder (radar. dient vor allem als belegungssensor/messlatte. esp32 barschrank (firmware: esphomelib): kapazitiver sensor zum schalten der schrankbeleuchtung. esp32 wasserzähler-kamera (firmware: ESP32CameraI2S): kameramodul zum erfassen des zählerstand des wasserzählers (funktioniert sehr unbefriediegend und niedrigauflösend) esp8266 d1 mini milight hub (firmware: esp8266 milight hub): zum lokalen, cloudfreien schalten (per mqtt) eines günstigen (milight spots esp8266 d1 mini mysensor-gateway (firmware: mysensors): serieller gateway (wlan deaktiviert) für diverse mysensor nodes. zwei obi wifi schukostecker (firmware: tasmota): mit tasmota geflasht zur steuerung per mqtt zwei esp8266 arilux RGB/RGBW controller (firmware: Arilux_AL-LC0X): steuern je einen RGB und einen RGBW LED strip. insgesamt finde ich LED-strips überbewertet. immerhin telefonieren die controller mit der firmware nicht nach hause. esp8266 sonoff basic (firmware: tasmota): steuert eine steckdose, mit der ein teil der küche beleuchtet wird. esp8266 sonoff basic (firmware: tasmota): steuert eine ikea-nachttischlampe mit einer dimbaren tradfri-birne über mqtt. die zugschnur ist mit einem nach aussengeführten GPIO-pin verbunden und schaltet die lampe so (zur not) auch im offline-modus (wegen waf-factor). esp8266 electrodragon Wifi IoT Relay Board (firmware: tasmota): schaltet mit dem einen relay den bad-lüfter und mit dem anderen relay die beleuchtung der abstellkammer. der lüfter ist auch über einen schalter bedienbar der mit einem GPIO-pin verbunden ist. esp8266 d1 mini glocke (firmware: espeasy): schaltet mit einem selenoid-magneten eine glocke. * * * später details zu den mysensor-nodes (arduino- und nrf24l01-basiert), zwei raspberry pis, und diversen 433 mhz-basierten geräten. ) ) ) [children] => Array ( [0] => Array ( [type] => Array ( [0] => h-card ) [properties] => Array ( [name] => Array ( [0] => felix schwenzel ) [url] => Array ( [0] => http://wirres.net ) ) [value] => felix schwenzel | ) ) ) [3] => Array ( [type] => Array ( [0] => h-entry ) [properties] => Array ( [geo] => Array ( [0] => Array ( [type] => Array ( [0] => h-geo [1] => h-geo ) [properties] => Array ( [latitude] => Array ( [0] => -20.872416062404 ) [longitude] => Array ( [0] => -47.593165359971 ) [name] => Array ( [0] => -20.872416062404 -47.593165359971 ) ) [value] => -20.872416062404 -47.593165359971 ) ) [name] => Array ( [0] => [1] => ) [photo] => Array ( [0] => http://wirres.net/imagecatalogue/customimage/8557/1200/0/ ) [url] => Array ( [0] => http://wirres.net/article/articleview/11020/1/6/ ) [syndication] => Array ( [0] => https://twitter.com/diplix/status/1023611490774003716 [1] => https://www.instagram.com/p/Bl0fqL1BJJw/ ) [published] => Array ( [0] => 2018-07-31T20:10:22+02:00 ) [content] => Array ( [0] => Array ( [html] =>

die andere seite von picards facepalm. (tng s03e13 deja q)

[value] => die andere seite von picards facepalm. (tng s03e13 deja q) ) ) ) [children] => Array ( [0] => Array ( [type] => Array ( [0] => h-card ) [properties] => Array ( [name] => Array ( [0] => felix schwenzel ) [url] => Array ( [0] => http://wirres.net ) ) [value] => felix schwenzel | ) ) ) [4] => Array ( [type] => Array ( [0] => h-entry ) [properties] => Array ( [name] => Array ( [0] => anger management [1] => ) [url] => Array ( [0] => http://wirres.net/article/articleview/11019/1/6/ [1] => http://wirres.net/article/articleview/11019/1/6/ ) [syndication] => Array ( [0] => https://twitter.com/diplix/status/1022755451753181185 ) [published] => Array ( [0] => 2018-07-28T06:12:47+02:00 [1] => 2018-07-29T17:15:48+02:00 ) [content] => Array ( [0] => Array ( [html] =>

Die @ lügt wie gedruckt. "Sie können sich ohne Decke leicht erkälten". Dumm, verkommen, aus dem Mittelalter. Als nächstes schreiben sie, dass die Erde eine Scheibe ist. #vollpfostenjournalismus twitter.com/keltenblick/st…

Jörg | kachelmannwetter.com (@Kachelmann26.07.2018 9:32

auf eine art hat kachelmann recht, bauernweisheiten werden nach wie vor zu oft als weisheiten und zu selten als unhaltbarer stuss dargestellt. aber der ton in dem er das sagt ist bemerkenswert aggressiv. mich wundert die aggressivität und der ton, den kachelmann in der öffentlichkeit anschlägt eigentlich schon immer, aber seit dem er das auf twitter macht, dringt es offenbar öfter zu mir durch. früher, als kachelmann noch radio- und fernseh-wettermann war, musste sich noch mindestens ein journalist erbarmen aufzuschreiben, wie scheisse und inkompetent kachelmann alle anderen wettermenschen findet.

den ton den er auf twitter anschlägt rechtfertigt kachelmann übrigens damit, dass er schon ganz oft fakten korrigiert habe und dass menschen sterben würden. auf die frage:

"Dumm, verkommen, aus dem Mittelalter." Muss das wirklich so? Kann man das nicht anders formulieren?

antwortet kachelmann:

@ @ Nein. Nicht nach 234 Hinweisen jedes Jahr, nicht angesichts der grossen Zahl der in einem solchen Jahr sterbenden alten Menschen, weil sie Verwandte haben, die all diesen Schwachsinn glauben, der aus Dummheit und Boshaftigkeit geschrieben wird. global.handelsblatt.com/opinion/german…

Jörg | kachelmannwetter.com (@Kachelmann27.07.2018 9:03

ich fand etwas anderes bemerkenswert. in seinem tweet, in dem er der SZ vorwirft wie gedruckt zu lügen, zitiert er diesen tweet:

Ach liebe Süddeutsche, liest bei euch keiner bei @ mit?

Eine Erkältung holt man sich durch Bakterien! pic.twitter.com/WrrAK7vAAp

Uwe Scholz (@keltenblick26.07.2018 9:30

ich fand das bemerkenswert, weil es zwar nicht ganz falsch ist, zu behaupten dass bakterien an einem schnupfen beteiligt sein können, es aber eben nicht richtig ist zu sagen eine erkältung „hole“ man sich durch bakterien. hätte die SZ das geschrieben, wäre kachelmann womöglich implodiert. ich schrieb ihm:

@ @ ich weiß nicht ob es klug ist im zusammenhang mit einer korrektheits-tirade jemanden zu retwittieren, der behauptet erkältungen hole man sich durch bakterien. pic.twitter.com/MnDumIm86X

felix schwenzel (@diplix27.07.2018 9:07

kachelmann antwortete relativ schnell mit der empfehlung an mich, mal mit meinem arzt zu sprechen:

@ @ Auch. Es gibt nicht nur virales Schnupfengedöns. Bitte sprechen Sie mal mit Ihrem Arzt.

Jörg | kachelmannwetter.com (@Kachelmann27.07.2018 9:14

ich hatte zwar schon vor der antwort an kachelmann ein bisschen gegoogelt und gelesen, dass bakterien auch an schnupfen-infektionen beteiligt sein können, aber ein super oberflächlicher blick in die fachliteratur suggeriert, dass das eher sehr selten passiert.

@ @ schon klar (lässt sich ohne ärztliche aufsicht prima googlen), aber so wie es da steht und von ihnen zitiert wird isses halt auch hanebüchen oder wie sie sagen würden mindestens ne fünfzigprozentige „lüge“. (wobei wohl eher zu 99,5 prozent gelogen: bit.ly/2NL1OKD)

felix schwenzel (@diplix27.07.2018 9:37

dass jörg kachelmann auf meinen letzten tweet keine persönliche verhaltensempfehlung oder beleidigung mehr eingefallen ist, bedauere ich sehr. bei kachelmann hätte ich meinen arsch drauf verwettet, dass er immer das letzte wort haben muss. jetzt hab ich es.

[value] => Die @SZ lügt wie gedruckt. "Sie können sich ohne Decke leicht erkälten". Dumm, verkommen, aus dem Mittelalter. Als nächstes schreiben sie, dass die Erde eine Scheibe ist. #vollpfostenjournalismus twitter.com/keltenblick/st… https://root.wirres.net/icon.php?url=http%3A%2F%2Fpbs.twimg.com%2Fprofile_images%2F901480228156997632%2FsuUnYWmZ_normal.jpgJörg | kachelmannwetter.com (@Kachelmann) 26.07.2018 9:32 auf eine art hat kachelmann recht, bauernweisheiten werden nach wie vor zu oft als weisheiten und zu selten als unhaltbarer stuss dargestellt. aber der ton in dem er das sagt ist bemerkenswert aggressiv. mich wundert die aggressivität und der ton, den kachelmann in der öffentlichkeit anschlägt eigentlich schon immer, aber seit dem er das auf twitter macht, dringt es offenbar öfter zu mir durch. früher, als kachelmann noch radio- und fernseh-wettermann war, musste sich noch mindestens ein journalist erbarmen aufzuschreiben, wie scheisse und inkompetent kachelmann alle anderen wettermenschen findet. den ton den er auf twitter anschlägt rechtfertigt kachelmann übrigens damit, dass er schon ganz oft fakten korrigiert habe und dass menschen sterben würden. auf die frage: "Dumm, verkommen, aus dem Mittelalter." Muss das wirklich so? Kann man das nicht anders formulieren? antwortet kachelmann: @KOxofrmbl @SZ Nein. Nicht nach 234 Hinweisen jedes Jahr, nicht angesichts der grossen Zahl der in einem solchen Jahr sterbenden alten Menschen, weil sie Verwandte haben, die all diesen Schwachsinn glauben, der aus Dummheit und Boshaftigkeit geschrieben wird. global.handelsblatt.com/opinion/german… https://root.wirres.net/icon.php?url=http%3A%2F%2Fpbs.twimg.com%2Fprofile_images%2F901480228156997632%2FsuUnYWmZ_normal.jpgJörg | kachelmannwetter.com (@Kachelmann) 27.07.2018 9:03 ich fand etwas anderes bemerkenswert. in seinem tweet, in dem er der SZ vorwirft wie gedruckt zu lügen, zitiert er diesen tweet: Ach liebe Süddeutsche, liest bei euch keiner bei @Kachelmann mit? Eine Erkältung holt man sich durch Bakterien! pic.twitter.com/WrrAK7vAAp https://root.wirres.net/icon.php?url=http%3A%2F%2Fpbs.twimg.com%2Fprofile_images%2F586434134093864962%2F91qQombL_normal.jpgUwe Scholz (@keltenblick) 26.07.2018 9:30 ich fand das bemerkenswert, weil es zwar nicht ganz falsch ist, zu behaupten dass bakterien an einem schnupfen beteiligt sein können, es aber eben nicht richtig ist zu sagen eine erkältung „hole“ man sich durch bakterien. hätte die SZ das geschrieben, wäre kachelmann womöglich implodiert. ich schrieb ihm: @Kachelmann @SZ ich weiß nicht ob es klug ist im zusammenhang mit einer korrektheits-tirade jemanden zu retwittieren, der behauptet erkältungen hole man sich durch bakterien. pic.twitter.com/MnDumIm86X https://root.wirres.net/icon.php?url=http%3A%2F%2Fpbs.twimg.com%2Fprofile_images%2F15688422%2F03022687630_normal.jpgfelix schwenzel (@diplix) 27.07.2018 9:07 kachelmann antwortete relativ schnell mit der empfehlung an mich, mal mit meinem arzt zu sprechen: @diplix @SZ Auch. Es gibt nicht nur virales Schnupfengedöns. Bitte sprechen Sie mal mit Ihrem Arzt. https://root.wirres.net/icon.php?url=http%3A%2F%2Fpbs.twimg.com%2Fprofile_images%2F901480228156997632%2FsuUnYWmZ_normal.jpgJörg | kachelmannwetter.com (@Kachelmann) 27.07.2018 9:14 ich hatte zwar schon vor der antwort an kachelmann ein bisschen gegoogelt und gelesen, dass bakterien auch an schnupfen-infektionen beteiligt sein können, aber ein super oberflächlicher blick in die fachliteratur suggeriert, dass das eher sehr selten passiert. @Kachelmann @SZ schon klar (lässt sich ohne ärztliche aufsicht prima googlen), aber so wie es da steht und von ihnen zitiert wird isses halt auch hanebüchen oder wie sie sagen würden mindestens ne fünfzigprozentige „lüge“. (wobei wohl eher zu 99,5 prozent gelogen: bit.ly/2NL1OKD) https://root.wirres.net/icon.php?url=http%3A%2F%2Fpbs.twimg.com%2Fprofile_images%2F15688422%2F03022687630_normal.jpgfelix schwenzel (@diplix) 27.07.2018 9:37 dass jörg kachelmann auf meinen letzten tweet keine persönliche verhaltensempfehlung oder beleidigung mehr eingefallen ist, bedauere ich sehr. bei kachelmann hätte ich meinen arsch drauf verwettet, dass er immer das letzte wort haben muss. jetzt hab ich es. ) ) ) [children] => Array ( [0] => Array ( [type] => Array ( [0] => h-card ) [properties] => Array ( [name] => Array ( [0] => felix schwenzel ) [url] => Array ( [0] => http://wirres.net ) ) [value] => felix schwenzel | ) ) ) [5] => Array ( [type] => Array ( [0] => h-entry ) [properties] => Array ( [geo] => Array ( [0] => Array ( [type] => Array ( [0] => h-geo [1] => h-geo ) [properties] => Array ( [latitude] => Array ( [0] => 54.3255 ) [longitude] => Array ( [0] => 10.06743 ) [name] => Array ( [0] => 54.3255 10.06743 ) ) [value] => 54.3255 10.06743 ) ) [name] => Array ( [0] => [1] => ) [video] => Array ( [0] => https://wirres.net/ezmediacatalogue/catalogue/phpPvq8hQ.mp4 ) [url] => Array ( [0] => http://wirres.net/article/articleview/11017/1/6/ ) [syndication] => Array ( [0] => https://twitter.com/diplix/status/1020780886202245122 [1] => https://www.facebook.com/diplix/videos/10155959116926785/ [2] => https://www.instagram.com/p/BlfkMTFFcm6/ ) [published] => Array ( [0] => 2018-07-28T06:12:47+02:00 ) [content] => Array ( [0] => Array ( [html] =>

symbolvideo deutsches pflichtgefühl

[value] => https://wirres.net/ezimagecatalogue/catalogue/phpUZBgOl.png{"@context": "http://schema.org","@type": "VideoObject","name": "","description": " …","thumbnailUrl": "https://wirres.net/ezimagecatalogue/catalogue/phpUZBgOl.png","uploadDate": "2018-07-21T23:18:59+0200","contentUrl": "https://wirres.net/ezmediacatalogue/catalogue/phpPvq8hQ.mp4"}symbolvideo deutsches pflichtgefühl ) ) ) [children] => Array ( [0] => Array ( [type] => Array ( [0] => h-card ) [properties] => Array ( [name] => Array ( [0] => felix schwenzel ) [url] => Array ( [0] => http://wirres.net ) ) [value] => felix schwenzel | ) ) ) [6] => Array ( [type] => Array ( [0] => h-entry ) [properties] => Array ( [geo] => Array ( [0] => Array ( [type] => Array ( [0] => h-geo [1] => h-geo ) [properties] => Array ( [latitude] => Array ( [0] => 54.32788 ) [longitude] => Array ( [0] => 10.12919 ) [name] => Array ( [0] => 54.32788 10.12919 ) ) [value] => 54.32788 10.12919 ) ) [name] => Array ( [0] => [1] => ) [photo] => Array ( [0] => http://wirres.net/imagecatalogue/customimage/8555/1200/0/ ) [url] => Array ( [0] => http://wirres.net/article/articleview/11016/1/6/ ) [syndication] => Array ( [0] => https://www.instagram.com/p/Blfj3PZheEy/ ) [published] => Array ( [0] => 2018-07-21T14:12:34+02:00 ) [content] => Array ( [0] => Array ( [html] =>

don‘t judge a book by it‘s cover

[value] => don‘t judge a book by it‘s cover ) ) ) [children] => Array ( [0] => Array ( [type] => Array ( [0] => h-card ) [properties] => Array ( [name] => Array ( [0] => felix schwenzel ) [url] => Array ( [0] => http://wirres.net ) ) [value] => felix schwenzel | ) ) ) [7] => Array ( [type] => Array ( [0] => h-entry ) [properties] => Array ( [geo] => Array ( [0] => Array ( [type] => Array ( [0] => h-geo [1] => h-geo ) [properties] => Array ( [latitude] => Array ( [0] => 54.32788 ) [longitude] => Array ( [0] => 10.12919 ) [name] => Array ( [0] => 54.32788 10.12919 ) ) [value] => 54.32788 10.12919 ) ) [name] => Array ( [0] => [1] => ) [photo] => Array ( [0] => http://wirres.net/imagecatalogue/customimage/8554/1200/0/ ) [url] => Array ( [0] => http://wirres.net/article/articleview/11015/1/6/ ) [syndication] => Array ( [0] => https://www.instagram.com/p/BlfjuDiBcTb/ ) [published] => Array ( [0] => 2018-07-21T14:07:52+02:00 ) [content] => Array ( [0] => Array ( [html] =>

ICH BIN NICHT SCHULD

[value] => ICH BIN NICHT SCHULD ) ) ) [children] => Array ( [0] => Array ( [type] => Array ( [0] => h-card ) [properties] => Array ( [name] => Array ( [0] => felix schwenzel ) [url] => Array ( [0] => http://wirres.net ) ) [value] => felix schwenzel | ) ) ) [8] => Array ( [type] => Array ( [0] => h-entry ) [properties] => Array ( [geo] => Array ( [0] => Array ( [type] => Array ( [0] => h-geo [1] => h-geo ) [properties] => Array ( [latitude] => Array ( [0] => 54.32788 ) [longitude] => Array ( [0] => 10.12919 ) [name] => Array ( [0] => 54.32788 10.12919 ) ) [value] => 54.32788 10.12919 ) ) [name] => Array ( [0] => [1] => ) [photo] => Array ( [0] => http://wirres.net/imagecatalogue/customimage/8553/1200/0/ ) [url] => Array ( [0] => http://wirres.net/article/articleview/11014/1/6/ ) [syndication] => Array ( [0] => https://www.instagram.com/p/Blfjp_thCYY/ ) [published] => Array ( [0] => 2018-07-21T14:06:36+02:00 ) [content] => Array ( [0] => Array ( [html] =>

space is the place.

[value] => space is the place. ) ) ) [children] => Array ( [0] => Array ( [type] => Array ( [0] => h-card ) [properties] => Array ( [name] => Array ( [0] => felix schwenzel ) [url] => Array ( [0] => http://wirres.net ) ) [value] => felix schwenzel | ) ) ) [9] => Array ( [type] => Array ( [0] => h-entry ) [properties] => Array ( [name] => Array ( [0] => rote beete gulasch nach ottolenghi [1] => ) [url] => Array ( [0] => http://wirres.net/article/articleview/11011/1/6/ [1] => http://wirres.net/article/articleview/11011/1/6/ ) [photo] => Array ( [0] => http://wirres.net/imagecatalogue/customimage/8550/1200/0/ ) [syndication] => Array ( [0] => https://twitter.com/diplix/status/1018208913517314048 ) [published] => Array ( [0] => 2018-07-14T20:58:41+02:00 [1] => 2018-07-21T14:06:13+02:00 ) [content] => Array ( [0] => Array ( [html] =>

bei ottolenghi dieses rezept gefunden: Beef, beetroot and habanero stew oder auf deutsch: gulasch.

rote beete gulasch nach ottolenghi

das gulasch 7 minuten in der häfte des öl von allen seiten bräunen, das fleisch beiseite legen, mit dem rest des öls den knoblauch und die zwiebeln 4 minuten mild anbraten, danach die rote-beete würfel hinzufügen und nochmal 4 minuten mit anbraten. danach die restlichen zutaten hinzufügen und zwei stunden köcheln lassen.

* * *

wir fanden das ziemlich lecker, eigentlich fast schon nen ticken besser als klassisches gulasch. rote beete ist einfach immer toll, das gulasch hat eine gute mischung aus sauren und erdigen tönen, das kumin fügt ein angenehm sandiges aroma hinzu. mit der chili war ich zu vorsichtig, die schärfe war fast nicht zu bemerken.

eine echte schweinerei ist das frische kumin. nach dem reiben war die reibe und meine finger tief gelb und die farbe ist nicht nur ölig, sondern auch klebrig und lässt sich mit seife nicht entfernen. warnungen beim schälen von roter beete schlage ich traditionell in den wind und mache das nie mit handschuhen. frisches kumin werde ich künftig aber ganz sicher nur noch mit handschuhen verarbeiten.

[value] => bei ottolenghi dieses rezept gefunden: Beef, beetroot and habanero stew oder auf deutsch: gulasch. rote beete gulasch nach ottolenghi 800 gramm rinder-gulasch von aldi 60 milliliter olivenöl 8 knoblauchzehen, grob gehackt 4 schalotten, in dicke streifen geschnitten 3 lorbeerblätter 3-4 orangen – von einer 4 streifen der schale abschäten, den rest entsaften 400 milliliter orangensaft 500 gramm rote beete, in grobe würfel geschnitten 500 milliliter rinderbrühe wasser 1 liter wasser 2 esslöfel tomatenmark ½ getrocknete habanero chilli, ganz fein gewürfelt 1½ teelöffel kumin-pulver 5-10 zentimeter frische kumin kurkuma-wurzel, fein gerieben (cumin hab ich ausversehen mit kurkuma, statt kreutzkümmel übersetzt, kurkuma hat aber super funktioniert.) 1½ teelöffel korianderpulver 1 messerspitze zimtpulver das gulasch 7 minuten in der häfte des öl von allen seiten bräunen, das fleisch beiseite legen, mit dem rest des öls den knoblauch und die zwiebeln 4 minuten mild anbraten, danach die rote-beete würfel hinzufügen und nochmal 4 minuten mit anbraten. danach die restlichen zutaten hinzufügen und zwei stunden köcheln lassen. * * * wir fanden das ziemlich lecker, eigentlich fast schon nen ticken besser als klassisches gulasch. rote beete ist einfach immer toll, das gulasch hat eine gute mischung aus sauren und erdigen tönen, das kumin fügt ein angenehm sandiges aroma hinzu. mit der chili war ich zu vorsichtig, die schärfe war fast nicht zu bemerken. eine echte schweinerei ist das frische kumin. nach dem reiben war die reibe und meine finger tief gelb und die farbe ist nicht nur ölig, sondern auch klebrig und lässt sich mit seife nicht entfernen. warnungen beim schälen von roter beete schlage ich traditionell in den wind und mache das nie mit handschuhen. frisches kumin werde ich künftig aber ganz sicher nur noch mit handschuhen verarbeiten. ) ) ) [children] => Array ( [0] => Array ( [type] => Array ( [0] => h-card ) [properties] => Array ( [name] => Array ( [0] => felix schwenzel ) [url] => Array ( [0] => http://wirres.net ) ) [value] => felix schwenzel | ) ) ) [10] => Array ( [type] => Array ( [0] => h-card ) [properties] => Array ( [note] => Array ( [0] => wirres.net ist ein publizistisches angebot von felix schwenzel. ) [name] => Array ( [0] => felix schwenzel ) [author] => Array ( [0] => felix schwenzel ) [nickname] => Array ( [0] => ix ) [logo] => Array ( [0] => https://wirres.net/images/dogpoo-original-114-transparent.png ) [photo] => Array ( [0] => https://assets.wirres.net/03022687630_h2.jpg ) [url] => Array ( [0] => http://wirres.net/kontakt/ ) ) ) ) [rels] => Array ( [image_src] => Array ( [0] => http://wirres.net/images/wirres-net-fallback-w700.png ) [stylesheet] => Array ( [0] => http://wirres.net/min/?f=sitedesign/wirres3/font-awesome/css/font-awesome.min.css,sitedesign/wirres3/font-awesome/css/compat.css,sitedesign/wirres3/css/style.css&v=250518 [1] => http://wirres.net/min/?f=sitedesign/wirres3/css/blackbirdpie.css,sitedesign/wirres3/css/tipped.css,sitedesign/wirres3/css/jquery.pageslide.css,sitedesign/wirres3/css/inlineDisqussions.css,sitedesign/wirres3/css/ello.css,sitedesign/wirres3/css/slick.css,sitedesign/wirres3/css/slick-theme.css,sitedesign/wirres3/css/cbp-rfgrid.css,sitedesign/wirres3/css/jqcloud.css,sitedesign/wirres3/photoswipe/photoswipe.css,sitedesign/wirres3/photoswipe/default-skin/default-skin.css,sitedesign/wirres3/mediaelement/mediaelementplayer.css,/sitedesign/wirres3/js/jquery-syntaxhighlighter/styles/theme-balupton.min.css,/sitedesign/wirres3/js/jquery-syntaxhighlighter/styles/style.min.css,/sitedesign/wirres3/js/jquery-syntaxhighlighter/prettify/prettify.min.css&v=250516 ) [preload] => Array ( [0] => http://wirres.net/min/?f=sitedesign/wirres3/css/blackbirdpie.css,sitedesign/wirres3/css/tipped.css,sitedesign/wirres3/css/jquery.pageslide.css,sitedesign/wirres3/css/inlineDisqussions.css,sitedesign/wirres3/css/ello.css,sitedesign/wirres3/css/slick.css,sitedesign/wirres3/css/slick-theme.css,sitedesign/wirres3/css/cbp-rfgrid.css,sitedesign/wirres3/css/jqcloud.css,sitedesign/wirres3/photoswipe/photoswipe.css,sitedesign/wirres3/photoswipe/default-skin/default-skin.css,sitedesign/wirres3/mediaelement/mediaelementplayer.css,/sitedesign/wirres3/js/jquery-syntaxhighlighter/styles/theme-balupton.min.css,/sitedesign/wirres3/js/jquery-syntaxhighlighter/styles/style.min.css,/sitedesign/wirres3/js/jquery-syntaxhighlighter/prettify/prettify.min.css&v=250516 ) [me] => Array ( [0] => https://twitter.com/diplix [1] => https://instagram.com/diplix [2] => https://plus.google.com/+FelixSchwenzel [3] => http://known.schwenzel.de [4] => sms:+491791121899 [5] => mailto:ix@wirres.net ) [publisher] => Array ( [0] => https://plus.google.com/108683461879697044244 ) [pingback] => Array ( [0] => https://webmention.io/wirres.net/xmlrpc ) [webmention] => Array ( [0] => https://webmention.io/wirres.net/webmention ) [micropub] => Array ( [0] => https://wirres.net/micropub.php ) [authorization_endpoint] => Array ( [0] => https://indieauth.com/auth ) [token_endpoint] => Array ( [0] => https://tokens.indieauth.com/token ) [self] => Array ( [0] => http://wirres.net ) [hub] => Array ( [0] => https://switchboard.p3k.io/ ) [mask-icon] => Array ( [0] => http://wirres.net/wirres.net-logo-og-dv.svg ) [shortcut] => Array ( [0] => http://wirres.net/favicon2010-32.ico ) [icon] => Array ( [0] => http://wirres.net/favicon2010-32.ico ) [apple-touch-icon] => Array ( [0] => http://wirres.net/images/dogpoo-original-57.png [1] => http://wirres.net/images/dogpoo-original-72.png [2] => http://wirres.net/images/dogpoo-original-114.png ) [feed] => Array ( [0] => http://wirres.net/article/archive/0/0/ [1] => http://wirres.net/article/archive/0/10/ [2] => http://wirres.net/article/archive/0/20/ ) [syndication] => Array ( [0] => https://twitter.com/diplix/status/1028916471592886272 [1] => https://twitter.com/diplix/status/1028549755033530368 [2] => https://twitter.com/diplix/status/1023611490774003716 [3] => https://www.instagram.com/p/Bl0fqL1BJJw/ [4] => https://twitter.com/diplix/status/1022755451753181185 [5] => https://twitter.com/diplix/status/1020780886202245122 [6] => https://www.facebook.com/diplix/videos/10155959116926785/ [7] => https://www.instagram.com/p/BlfkMTFFcm6/ [8] => https://www.instagram.com/p/Blfj3PZheEy/ [9] => https://www.instagram.com/p/BlfjuDiBcTb/ [10] => https://www.instagram.com/p/Blfjp_thCYY/ [11] => https://twitter.com/diplix/status/1018208913517314048 ) [tag] => Array ( [0] => http://maps.google.com/maps?hl=de&geocode=&q=-20.872416062404,-47.593165359971 [1] => http://maps.google.com/maps?hl=de&geocode=&q=54.3255,10.06743 [2] => http://maps.google.com/maps?hl=de&geocode=&q=54.32788,10.12919 [3] => http://maps.google.com/maps?hl=de&geocode=&q=54.32788,10.12919 [4] => http://maps.google.com/maps?hl=de&geocode=&q=54.32788,10.12919 ) [nofollow] => Array ( [0] => http://www.amazon.de/exec/obidos/registry/FCY34WPTXCWL/ref=wl_em_to [1] => http://www.amazon.de/exec/obidos/redirect-home?tag=institutfurpa-21&site=home [2] => https://uberspace.de/ [3] => http://www.hvdfonts.com/#7-Brevia [4] => https://www.fontshop.com/families/brevia [5] => http://fortawesome.github.com/Font-Awesome/ [6] => http://web.archive.org/web/20010218161822/http://ix.editthispage.com/2000/07/11 ) [license] => Array ( [0] => http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de ) ) [alternates] => Array ( [0] => Array ( [url] => http://wirres.net/index.xml [rel] => ) [1] => Array ( [url] => http://wirres.net/article/rss/full/49/10/ [rel] => ) [2] => Array ( [url] => http://wirres.net/article/rss/full/47/10/ [rel] => ) [3] => Array ( [url] => http://wirres.net/article/rss/full/0/10/ [rel] => ) [4] => Array ( [url] => http://wirres.net/article/rss/full/44/10/ [rel] => ) [5] => Array ( [url] => http://wirres.net/article/rss/full/61/10/ [rel] => ) [6] => Array ( [url] => http://wirres.net/article/rss/full/48/10/ [rel] => ) [7] => Array ( [url] => http://wirres.net/article/rss/full/51/10/ [rel] => ) [8] => Array ( [url] => http://wirres.net/article/rss/full/53/10/ [rel] => ) [9] => Array ( [url] => http://wirres.net/article/rss/full/54/10/ [rel] => ) ) )